Das passende Dach zum Gartenhaus

Über das Material, aus dem ein Gartenhaus nach maß bestehen soll, machen sich die meisten Gedanken. Soll es aus Holz, Metall oder doch Kunststoff bestehen? Mindestens genau so wichtig ist die Frage nach dem passenden Boden – Landhausdielen oder Teppich? Im weitesten Sinn sollte ein schönes Gartenhaus schließlich zum Gesamtbild des Hauses und Carports passen

Wenn Sie sich entschieden haben, finden Sie auf www.gartenhaus.de alles, was Sie dafür brauchen und natürlich auch das dazu passende Gartenhaus für Ihre Bedürfnisse.

Dächer gibt es, wie für normale Wohnhäuser, in unterschiedlichen Ausführungen. Besonders verbreitet sind spitze Satteldächer oder einfache Flachdächer. Das Zweite hat vor allem den Vorteil, dass es nicht die Sicht auf den Garten oder die Umgebung versperrt. Leicht schräge Pultdächer, Zeltdächer und zusätzliche Schleppdächer sind ebenfalls hoch im Kurs. Grundsätzlich sollte das Dach nach Optik, aber auch nach seinem Zweck und dem Dachbelag ausgewählt werden. Flachdächer eignen sich beispielsweise gut für Dachbegrünung, können aber nicht mit Dachschindeln belegt werden.

Der richtige Belag schützt das Gartenhaus optimal

Der klassische Dachbelag ist mit Bitumen getränkte Dachpappe, die zusätzlich mit grobem Sand verstärkt wird. Sie ist günstig und leicht zu verlegen, leidet jedoch schnell unter UV-Strahlung. Außerdem eignet sie sich nicht für eine gute Temperaturregulierung im Gartenhaus.

Inzwischen am häufigsten vertreten sind Bitumenschindeln, ebenfalls mit Bitumen getränkt, die nicht nur robust, wetterfest und leicht zu verarbeite, sondern auch optisch ansprechend sind.

Wenn Sie sich lieber für Dachpfannen entscheiden, können Sie zwischen Dachziegeln, Dachsteinen und anderen ähnlichen Elementen wählen. Sie können nur auf schrägen Dächern verlegt werden und sollten optisch zum Wohnhaus passen, sofern dieses in der Nähe ist. Außerdem bringen sie zusätzliches Gewicht mit sich, weshalb das Dach eventuell verstärkt werden muss.

Ansonsten besteht auch die Möglichkeit, Dachbahnen aus Aluminium, Dachfolien oder Naturschiefer zu verwenden, die ebenfalls ihre Vor- und Nachteile haben.